Angebote zu "Mutationen" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

GIST Gene und Mutationen
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

GIST Gene und Mutationen ab 28.9 € als Taschenbuch: Erfahrungen mit dem und Hintergründe zum gastrointestinalen Stromatumor. Aus dem Bereich: Bücher, Ratgeber, Lebenshilfe,

Anbieter: hugendubel
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
GIST Gene und Mutationen
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

GIST Gene und Mutationen ab 28.9 EURO Erfahrungen mit dem und Hintergründe zum gastrointestinalen Stromatumor

Anbieter: ebook.de
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Protein-Interaktionsanalyse der Tumor-assoziier...
125,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Gastrointestinale Stromatumore (GIST) zählen zu den häufigsten mesenchymalen Tumoren des Verdauungstraktes. Charakteristisch für GIST sind aktivierende Mutationen in der Rezeptortyrosinkinase c-Kit. Der Tyrosinkinase-Inhibitor Imatinib ist Medikament erster Wahl zur Behandlung von GIST. Problematisch bei der Imatinib-Therapie ist die häufig auftretende Resistenz. Da die Zweitlinientherapien nur mässig erfolgreich sind wird nach neuen Wirkstoffzielen gesucht. Zur Identifizierung neuer und Charakterisierung bereits bekannter Wirkstoffziele führte die Autorin Jutta Panke vergleichende Protein-Protein-Interaktionsanalysen mit GIST-assoziierten c-Kit Mutanten und dem c-Kit Wildtyp durch. Dazu etablierte sie geeignete biochemische Methoden und identifizierte u.a. das Chaperon Hsp90 und dessen Cochaperon Cdc37 als Interaktionspartner von GIST-assoziierten c-Kit Mutanten. Dieses Buch richtet sich an Mediziner, Biochemiker und Biologen, die sich für molekulare Aspekte der Tumorbiologie und Protein-Protein Interaktionen interessieren.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Protein-Interaktionsanalyse der Tumor-assoziier...
71,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Gastrointestinale Stromatumore (GIST) zählen zu den häufigsten mesenchymalen Tumoren des Verdauungstraktes. Charakteristisch für GIST sind aktivierende Mutationen in der Rezeptortyrosinkinase c-Kit. Der Tyrosinkinase-Inhibitor Imatinib ist Medikament erster Wahl zur Behandlung von GIST. Problematisch bei der Imatinib-Therapie ist die häufig auftretende Resistenz. Da die Zweitlinientherapien nur mäßig erfolgreich sind wird nach neuen Wirkstoffzielen gesucht. Zur Identifizierung neuer und Charakterisierung bereits bekannter Wirkstoffziele führte die Autorin Jutta Panke vergleichende Protein-Protein-Interaktionsanalysen mit GIST-assoziierten c-Kit Mutanten und dem c-Kit Wildtyp durch. Dazu etablierte sie geeignete biochemische Methoden und identifizierte u.a. das Chaperon Hsp90 und dessen Cochaperon Cdc37 als Interaktionspartner von GIST-assoziierten c-Kit Mutanten. Dieses Buch richtet sich an Mediziner, Biochemiker und Biologen, die sich für molekulare Aspekte der Tumorbiologie und Protein-Protein Interaktionen interessieren.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot